jjsad df
Lothar Fischer 1991Lothar und Christel Fischer, 1976 (links) <br>Gruppe SPUR, 1960 (rechts)
1933 am 8. November in Germersheim/Pfalz geboren. Der Vater war Bildhauer, die Mutter Malerin
1934 – 1952 Kindheit, Schulzeit und Abitur in Neumarkt
1953 – 1958 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München
1955Meisterschüler von Heinrich Kirchner
1957Mitbegründer der Künstlergruppe SPUR (mit Heimrad Prem, Helmut Sturm, HP Zimmer)
1959Rom Stipendium der Arnold'schen Stiftung; Heirat mit Christel Zakrzewski in Lübeck; SPUR tritt der S.I. (Situationistische Internationale) bei
1960Kunstpreis der Jugend für Plastik, Mannheim
1961Villa Massimo Stipendium, Rom
1966kurzzeitig Mitglied der Künstlergruppe GEFLECHT
1967Schwabinger Kunstpreis, München
1968Pfalzpreis
1971Förderpreis der Stadt München für Bildhauerei
1972Kunstpreis der Stadt Darmstadt
1975 – 1997 Professur an der Hochschule der Künste, Berlin
1990Kunstpreis des Landes Rheinland-Pfalz
1991Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München
2000Kulturpreis der Stadt Neumarkt
2004 am 15. Juni in Baierbrunn bei München gestorben; Eröffnung des Museums Lothar Fischer am 19. Juni in Neumarkt i.d.OPf.

»Eröffnungsrede des Museum Lothar Fischer